Muskelentspannung · Ergotherapeutin · Ergotherapie bei Kindern · Ergotherapie für Senioren · Lerntherapie · Dorntherapie · Dorn Therapie · progressive Muskelentspannung

Lexikon

Behandlung
Was bedeutet Sensorische Integration?

Sensorische Integration ist der Vorgang der Verarbeitung aller Sinneswahrnehmungen im zentralen Nervensystem.
Über das Sehen, Hören und Fühlen, das Riechen und Schmecken erfahren wir die Umwelt, in der wir leben. Die sensorische Integration ermöglicht es uns, die Eindrücke sinnvoll miteinander zu verknüpfen und adäquat zu reagieren.
Aus Sehen wird Erkennen, aus Hören wird Verstehen. Auf der Grundlage unserer Basissinne (dem Gleichgewichtssinn, dem Bewegungssinn und dem Tastsinn) integrieren wir die Erfahrungen, die wir mit unseren Sinnen machen - Erfahrungen, die in der Handlung entstehen.

Menschen, die an einer Störung der sensorischen Integration leiden, behindern sich in ihren Erfahrungen mit der Welt. Sinneseindrücke wirken irritierend und verunsichernd auf sie.

Wie ensteht diese Störung ? 

Eine Über- oder Unterempfindlichkeit bei Gleichgewichts-, Kraft-, oder Tastsinn wirkt sich hemmend auf die Entwicklung aus. Handlung setzt Bewegung voraus - Kinder mit einer verzögerten Motorik erleben das Erforschen der Welt oftmals nicht als spielerisch, sondern irritierend. Der Forscherdrang und die Lust, es  immer wieder zu versuchen wird gehemmt.

Der Alltag mit seinen manigfaltigen  Betätigungen wird zur Herausforderung für die betroffenen Kinder mit ihren Familien.
Hier hilft eine Therapie zur Verbesserung der sensorischen Integration. 

Die Therapie ...

schafft Raum für Erfahrungen. Die Ayres-Schaukel, die Hängematte oder das Rollbrett sind Medien, die sensorische Erfahrungen ermöglichen, in dem sie die Basissinne von Bewegung und Haltung, Gleichgewicht und Beschleunigung ansprechen.

Das Kind erobert sich die Therapieschaukel und gestaltet sie nach seiner Phantasie um. Aus der Schaukel wird ein Schiff. Die Therapeutin spielt mit und bringt das Kind im Spiel in Kontakt mit Basissinnen, die es entweder meidet oder in übermäßigem Maße sucht.

Die vom Kind erdachte und von der Therapeutin mitgestaltete Spielhandlung macht die Anpassung bisher bekannter Muster erforderlich. Die Therapeutin sorgt mit der Auswahl der Medien dafür, dass diese Herausforderung erfolgreich und angstfrei bewältigt wird.

Das Kind erlernt neue motorische Muster 

Das Kind verbessert seine Fähigkeiten zur sensorischen Integration. 

Die Qualität unserer Behandlung ist gesichert durch das Fidelity Meassure für sensorische Integration nach DVE. Ausgebildete Therapeuten führen die sensorische Integration als Therapie durch, Räume die dafür ausgestattet sind, erlauben eine Behandlung" nach SI.